Whale Oil Beef Hooked

 

Rastplatz am Queen Charlotte Track mit Ausblick auf die Marlborough Sounds.

Sehr weit Down Under, in Neuseeland nämlich, fühlt man sich – von Indonesien kommend und nach einem längeren Aufenthalt in Südostasien – beinahe wie zuhause. Selbst, wenn bei genauerer Betrachtung doch einiges anders ist, als im ehemaligen Herzen der viel gerühmten, auch aus jetziger Sicht noch stolz und sentimental machenden K&K Monarchie. „Whale Oil Beef Hooked“ weiterlesen

Die fehlende Generation

Angkor Wat bei Siem Reap

In Kambodscha schlittert man unweigerlich in die Midlife-Crisis. Natürlich nur dann, wenn man wie ich – danke Karin für den Hinweis auf den Tippfehler im letzten Beitrag! – bereits mehr als 40 Lenze am geschundenen Buckel mit sich trägt. Man begegnet hier nämlich beinahe nur von jugendlicher Schönheit strotzenden Menschen. Das landesweite Durchschnittsalter in Kambodscha beträgt zarte 25 Jahre. Zurückzuführen ist dies auf die jüngere Vergangenheit des Landes. „Die fehlende Generation“ weiterlesen

Tagebucheinträge

Sonnenuntergang am Mekong bei Luang Prabang

Die rote Fahne gilt kommunistischen Bewegungen und Staaten als wichtiges Identifikationssymbol. In Laos weht sie – zusammen mit der laotischen Flagge – an vielen Häusern. Gemeinsam mit Staaten wie China oder Nordkorea existiert in Laos ein Einparteiensystem. Das politische System des Landes wird vom Länderbericht „Freedom in the world“ als „unfrei“ eingestuft. In der Kategorie „Bürgerrechte“ erhält es die Note 6, nur noch zu unterbieten von einer 7. Dem kann ich nicht viel abgewinnen. Und trotzdem nehme ich Anleihen daran und unterziehe die folgenden Tagebucheinträge einer beinharten Zensur, streiche und glätte wo immer es irgend geht, bevor sie hier veröffentlicht werden.

„Tagebucheinträge“ weiterlesen

Thailand, ehemals Siam

One Night in der Stadt der Engel

Seit nunmehr knapp 2 Wochen darf ich Gast sein im mit Sonnenschein gesegneten Thailand und ich muss feststellen, dass das ewige Lächeln, die allzeit gute Laune der Thai gehörig irritierend auf mich  alten Griesgram wirkt. Das Sprichwort mit dem Sack hab ich wieder gelöscht, das wäre dann doch übertrieben.

„Thailand, ehemals Siam“ weiterlesen

Was kostet die Welt? Teil 1: Nepal

Nusshase – abwechslungsreiche Ernährung

Während eines zweiwöchigen Urlaubes macht man sich meist wenig Gedanken über den schnöden Mammon. Schließlich ist das DIE Zeit des Jahres, man hat fleißig angespart, um den Urlaub in vollen Zügen genießen zu können. Die Flugtickets sind ohnehin längst bezahlt, das Hotel sowieso, oft sind auch die meisten Nebenkosten bereits abgegolten und man rechnet höchstens noch nach, wie viele Cocktails denn an der Poolbar noch geschlürft werden müssen, damit nur ja das sündteure All-inclusive Paket vollumfänglich ausgenützt worden ist.

„Was kostet die Welt? Teil 1: Nepal“ weiterlesen

Kathmandutal

 

Lassitempel

Mehr als 80% der Nepali sind bekennende Hindus. Der Hinduismus war bis vor knapp 10 Jahren – als die angestaubte Monarchie von der Republik als Staatsform abgelöst wurde – gar Staatsreligion. Und das wohlgemerkt, obwohl Buddha himself einst in Nepal das Licht der Welt erblickte.

„Kathmandutal“ weiterlesen